Abtauautomatik

Bei modernen Kühlgeräten wird thermostatisch gesteuert von Zeit zu Zeit der Verdampfer abgetaut. Teilautomatische Vorrichtungen arbeiten mit einer thermostatisch gesteuerten Abtauperiode, die durch Knopfdruck in Gang gesetzt und bei Erreichen einer Temperatur von plus sechs Grad beendet wird. Das in einem Behälter gesammelte Tauwasser muss von Hand entfernt werden. Bei vollautomatischen Abtauvorrichtungen wird der Verdampfer in den Schaltpausen des Kompressors abgetaut. Der Temperaturanstieg im Innenraum bewirkt das Abtauen. Das Tauwasser wird über Rinnen nach außen in einen Verdunstungsbehälter geleitet, der am Verflüssiger (Kondensator) oder über dem Verdichter (Kompressor) befestigt ist, deren Wärme die Verdunstung beschleunigt.