Falttürenschrank

Bei diesem Schranktyp ist die Front von der Breite her senkrecht in der Mitte geteilt. Geöffnete Schranktüren ragen deshalb nur halb so weit in den Küchenraum wie normale Türen und verbessern damit die Bewegungsfreiheit zum Beispiel im Spülenbereich. Falttüren vergrößern im Ober- und Unterschrankbereich die Bewegungsfreiheit. Beim Öffnen der Türen falten sich die Türflügel in der Mitte und schwingen sanft zu Seite. So ragen sie nur halb so weit in den Küchenraum hinein wie normale Türen und verbessern somit den Aktionsradius. Der sportliche “Slalom” zwischen weit in den Raum ragende Türen entfällt. Und besonders bei Problemzonen sparen Falttüren viel Platz.