Schiefer

Sediment- und Magmagesteine aus feinstem Tonschlamm. Die Entstehungsgeschichte reicht 350 bis 400 Millionen Jahre zurück. Der Tonschlamm wurde in den Millionen Jahren in besonderem Maße Hitze, Druck und Verformungen ausgesetzt, bis aus ihm Schiefer entstand. Bei der Gebirgsbildung dehnten sich die ursprünglichen Tonminerale entlang der feinen Scherflächen und kristallisierten unter Druck und Wärme zu neuen, höherwertigen und vor allem plättchenförmigen Mineralien (Glimmer). Dem Tongestein drängte sich dabei eine neue Struktur auf: Die Schieferung. In verschiedensten Qualitäten und Farben kommt dieser spaltbare Stein weltweit vor. Das dünne, ebene und spaltbare Gestein wird meist bruch- und spaltrauh verabeitet und in Kachelformen per Hand verlegt.